Als Gewerkschaft setzt sich der LCGB für die Interessen der Arbeitnehmer aller Berufsgruppen ein. Die Aktivitäten des LCGBs richten sich vor allem auf den Privatsektor aufgrund seiner Geschichte und seiner langjährigen Erfahrungen in diesem Bereich. Der LCGB tritt mit seinen Handlungen für die Existenzsicherung der Arbeitnehmer ein.

„Existenzsicherung der Arbeitnehmer“ bedeutet:

  • Erhalt der Arbeitsplätze;
  • Erhalt des Wertes des Arbeitnehmers für den Arbeitsmarkt während seines gesamten Berufslebens (durch Personalinvestitionen in gerechte Löhne, die den tatsächlich ausgeübten Tätigkeiten entsprechen, durch dynamische und evolutionäre Laufbahnen, die der globalisierten Zeit gerecht werden, in welcher ein zunehmend häufigerer Wechsel des Arbeitgebers stattfindet);
  • Erhalt der Lebensqualität (nicht nur in finanzieller Hinsicht);
  • Erhalt der sozialen Errungenschaften (im Bereich Gesundheit, Altersvorsorge, Sozialversicherung).

Der Mensch im Mittelpunkt

Der LCGB stellt den Menschen in den Mittelpunkt seiner Arbeit und berücksichtigt die persönlichen Bedürfnisse eines jeden Arbeitnehmers. Er stellt all sein Wissen und seine gesamten Erfahrungen in den Dienst des Schutzes der Arbeit und des Lebensstandards jedes seiner Mitglieder, setzt sich aber auch für die Interessen aller Arbeitnehmer im Privatsektor und der Arbeitnehmer insgesamt ein, ob Grenzpendler oder Einheimischer, Frau oder Mann, jung oder weniger jung.

Der LCGB: Ein innovativer Partner

Der LCGB fördert unerbittlich den sozialen Fortschritt, macht auf soziale Ungerechtigkeiten aufmerksam und schlägt effiziente Lösungen vor. Der LCGB verteidigt eine Politik der reellen Chancengleichheit und der ausgleichenden Gerechtigkeit zwischen öffentlichem Dienst und Privatsektor.